Turnverein Astoria Hellbühl

seit 1957

Der Sempacherseelauf feierte dieses Jahr bereits das 10-Jahre - Jubiläum. Eine schnelle Laufstrecke, viele Läuferinnen und Läufer sowie Zuschauer sind für ein tolles Erlebnis verantwortlich. 8 NachwuchsläuferInnen der LR Astoria Hellbühl liessen sich dieses Lauffest nicht entgehen.

In der Kategorie der U10 (JG 2010/11) lief Vasco Rey als 7. gar in die TopTen. Auch für Luc Caluori reichte es mit dem 19. Rang noch für die erste Ranglistenhälfte. Der U14-Wettkampf (JG 2006/07) lieferte aus Hellbühler Sicht ein «verrücktes Rennen». Es gab nämlich einen «doppelten Doppel-Sieg». Einerseits die Siege bei den Mädchen und Knaben und andererseits den Doppelsieg bei den Knaben. Das Duell Alain gegen Eric war ein Augenschmaus – und an Spannung fast nicht zu überbieten. Alain bestimmte von Start weg das Tempo und konnte sich einen kleinen Vorsprung von 5m erarbeiten. Im Endspurt schenkten sie die Beiden gar nichts. Im Ziel hatte Eric den Fuss vorne und gewann mit 0.9  Sekunden Vorsprung. Der drittklassierte Läufer lag bereits 16 Sekunden zurück – und dann kamen schon die ersten Mädchen. Sophia Halter erschien als 1. Mädchen auf dem roten Ziel-Teppich und konnte den Sieg mit einem starken Endspurt sichern.  Mit dem 6. Rang von Ena Willimann und dem 9. Rang von Manon Schäfer klassierten sich alle Hellbühlerinnen im vordersten Drittel der Rangliste. Nach den Schülerläufen wurde zuerst zum Halbmarathon gestartet, kurz danach zu den 5- und 10-km – Rennen. Eril Ottiger (JG 2007) getraute sich mit den U16 auf die 5-km – Strecke, welche er auf dem hervorragenden 6. Rang bewältigte.