Turnverein Astoria Hellbühl

seit 1957

Die tolle Lauf-Serie «go-in 6weeks» gehört bereits wieder der Vergangenheit an. An den Start zur letzten Etappe ging es mit der Luftseilbahn von Weggis nach Rigi Kaltbad. In einigen Kategorien wurde noch emsig um die letzten Punkte gekämpft – andere Kategorien waren bereits vor dem Finallauf entschieden, da bei den SchülerInnen die 4 besten Etappen-Resultate gewertet werden.

Nach dem Start der Erwachsenen zum Hauptlauf fand die Rangverkündigung der 6. Etappe statt und direkt danach die Gesamt-Rangverkündigung 2019. Für mehrere Athletinnen und Athleten war es die erste Teilnahme an der Lauf-Serie und die Gesamt-Rangliste fiel für die LR Astoria Hellbühl wirklich positiv aus. U14w:  Viele gute Resultate in den einzelnen Etappen sorgten für eine tolle Gesamtwertung. Sophia Halter konnte sich als Dritte gar einen Podestplatz erkämpfen, knapp dahinter folgen Ena Willimann als 6., Lara Felder als 7. und  Manon Schäfer als 10. U10m: Mit 3 Siegen und 2 zweiten Rängen gewann Vasco Rey seine Kategorie mit 20 Punkten Vorsprung.  Luc Caluori wurde toller Sechster. U12m: Dank mehreren Etappen-Podestplätzen konnten die Hellbühler auch in dieser Kategorie «trumpfen». Fabian Emmenegger als 3. mit einem Podestplatz und Leo Fernandez und Robin Kalt punktgleich als hervorragende 4. Mit dem 7. Rang von Noé Caluori konnte ein tolles Team-Ergebnis erreicht werden. U14m: Mit 6 Etappensiegen liess Alain Rey gar nichts anbrennen und gewann seine Kategorie souverän. U16m: Auch bei den grössten Schülern ging der Sieg nach Hellbühl. Mit 5 Siegen und einem 2. Rang konnte auch Florian Kalt seine Kategorie für sich entscheiden - und Timo Caluori schloss die Laufserie im sehr guten 4. Schlussrang ab.