Turnverein Astoria Hellbühl

seit 1957

News

Untenstehend die Einladung zur 60. ordentlichen Generalversammlung des Astoria Hellbühls vom Freitag, 11. November 2016.
Die GV findet in der ZÖISCHÜÜR, WALDEGG statt!

Wir bitten euch pünktlich zu erscheinen, so dass die GV ohne Verzögerung um 19.30 Uhr beginnen kann.

Neben den Unterlagen zur GV befindet sich untenstehend auch die Anmeldung für Schneesportweekend.

Es ist immer wieder spannend, neue Lauf-Events kennenzulernen, selbst wenn es diese Anlässe bereits einige Jahrzehnte gibt. Am Samstag, 15. Oktober besuchten einige Läufer der LR Astoria Hellbühl den „Bürenlauf“ in Büren a. Aare (Bern). In und um dieses schöne, historische „Stedtli“ fanden zahlreiche Wettbewerbe, vom Schülerlauf bis zum 11.5km Waldlauf, statt.

Weiterlesen: Kids Running: Jubiläum des Bürenlaufs

Der Willsauerlauf – jeweils ein Highlight im Herbst
Auch dieses Jahr nahmen 9 begeisterte Nachwuchs-Läufer der LR Astoria Hellbühl in Willisau am Start.Bei herrlichen Herbstwetter waren nicht nur viele Zuschauer an der Rennstrecke, sondern auch sehr viele Läufer aktiv am Wettkampf mit dabei.  Luc Caluori (JG 2011) startete bei den „Pfüderi“ und erreichte den tollen 10. Rang (von 71 Läufern). In der Kategorie „Piccolo“ starteten fast 90. Läufer, entsprechend gross war am Start das Gedränge. Trotz einem Startplatz in der letzten Reihe konnte sich Vasco Rey (JG 2010) als 41. in der vorderen Ranglistenhälfte klassieren. Ebenfalls bei den U10 (JG 2007/08) wurde am Start um jeden Zentimeter gekämpft. Dies gelang Eril Ottiger am besten und er erkämpfte sich als 8. einen Platz in den Top Ten. Nur mit wenig Abstand folgten Robin Kalt (16.) und Fabian Emmenegger (30). Auch der Grippe geschwächte Noé Caluori schaffte es als Finisher ins Ziel und konnte sich im 50. Rang klassieren. Die U12 (JG 2005/06) hatten bereits 3 Runden ums Willisauer Städtli zu absolvieren (1.3 km). Dank einem clever eingeteilten Rennen konnten sich alle 3 Hellbühler Läufer im vordersten Drittel einreihen. Alain Rey als 7., Timo Caluori als 9. und Dario Emmenegger als 10.

Florian Kalt am Schweizer Final des „Mille Gruyère“ in Fribourg
Am Regionalfinal des „Mille Gruyère“ in Emmenbrücke qualifizierten sich Alain Rey und Florian Kalt für den Schweizer Final. Während Alain an der Jugi-Meisterschaft (Vormittag) und am Willisauerlauf (Nachmittag) startete, nahm Florian den weiten Weg nach Fribourg unter die Räder. Am Finallauf dürfen jeweils nur die  2 Schnellsten der 12 Regionalfinals starten. Ein hochkarätiges Teilnehmerfeld und ein hohes Tempo sind dadurch vorprogrammiert. Man stelle sich vor: Der Sieger in dieser Kategorie M12 (JG 2004) schaffte die 1000m in grandiosen 2:54,76. Ganz so schnell war Florian zwar nicht. Mit seiner persönlichen Bestzeit von 3:19,41 erreichte er den tollen 18. Schlussrang – herzliche Gratulation.


Die Rangliste vom Jugendmeeting 2016 ist online und kann untenstehend heruntergeladen werden.

 

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Rangliste Jugendmeeting 2016.pdf)Rangliste Jugendmeeting 2016.pdf[ ]298 KB

Am Wochenende wurde auf der Sportanlage Rotbach in Hellbühl das traditionelle Grümpelturnier (49-Mal) und Beachnetzballturnier (5-Mal) der Astoria Hellbühl durchgeführt. Das Highlight war der Besuch des Fussballprofis Xherdan Shaqiri.

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Artikel-derBund_Shaqiri-in-Hellbühl_2016-09-05.pdf)Der Bund[Shaqiri auf dem Lande]540 KB
Diese Datei herunterladen (Rangliste 2016.pdf)RL_Grümpelturnier16[Rangliste 2016]12 KB
Diese Datei herunterladen (Rottaler_WennDasShaqiri-FieberAusbricht.pdf)Anzeiger vom Rottaler[Wenn das Shaqiri-Fieber ausbricht]412 KB

Weiterlesen: Hellbühler Grümpelturnier: Wenn das Shaqiri-Fieber ausbricht