Turnverein Astoria Hellbühl

seit 1957

News

Das Angebot an Startmöglichkeiten wurde laufend den neuen Bedürfnissen angepasst (Schülerläufe, 5km-Lauf, 10km-Lauf, Paar-Lauf, Halbmarathon) und wurde immer attraktiver. Auch deshalb (nebst den schönen Laufstrecken) zählte der diesjährige Sempacherseelauf insgesamt über 1600 Läuferinnen und Läufer. Bei den Schülerläufen waren auch die Hellbühler Athleten mit dabei. Kategorie U8: Von den insgesamt 56 Rangierten konnte sich Vasco Rey als toller 7. einen Platz in den TopTen erkämpfen und Luc Caluori folgte nicht weit dahinter bereits als 19. Kategorie U10 (insgesamt 37 Klassierte): Fabian Emmenegger (6.) und Robin Kalt (7.) spurteten nur wenige Sekunden am Podest vorbei. Auch Noé Caluori lief ein ausgeglichenes Rennen und erreichte den 21. Rang. Kategorie U12 (insgesamt 29 Klassierte): Nach einem verhaltenen Start konnte Alain Rey v.a. in der 2. Runde noch stark zulegen, was ihm den tollen 3. Rang - und somit den ersten Hellbühler Podestplatz – bescherte. Kategorie U14 (insgesamt 13. Klassierte): Die Formkurve von Florian Kalt zeigt steil nach oben. Auch am Sempacherseelauf liess er nichts anbrennen und siegte überlegen. Auch die Form von Dario Emmenegger stimmt. Er klassierte sich mit einem guten km-Schnitt von 4 Minuten im 7. Schlussrang.

Die „GO-IN 6 weeks“ – Laufserie 2017 geht bereits in die Schlussphase. Am Mittwoch, 17. Mai fand die 5. Etappe in Ruswil statt. Bei ungewohnt warmen Temperaturen galt es, die Kräfte gut einzuteilen. Fabian Emmenegger erkämpfte sich bei den U10 den tollen 6. Rang. Im Gesamtklassement liegt er aktuell auf Rang 6.  Alain Rey (U12) feierte seinen 4. Start-/Ziel-Sieg. Den Gesamtsieg in seiner Kategorie kann ihm somit niemand mehr streitig machen.  Bei den U14 konnte die LR Astoria Hellbühl einen weiteren Sieg feiern. Florian Kalt lief ein taktisch kluges Rennen und übernahm 400m vor dem Ziel die Spitze. Seiner Tempoverschärfung konnten seine Konkurrenten nicht folgen, sodass Florian mit einem schönen Vorsprung sicher ins Ziel laufen konnte. Da Florian nur 3 der 6 Rennen bestreitet, wird er in der Gesamtwertung hinter den Läufern gewertet, welche 4 Läufe absolvierten.

Der Grand Prix Bern ist die grösste Laufveranstaltung der Schweiz. Am Samstag, 13. Mai trafen sich über 33‘000 Läuferinnen und Läufer in Bern, um in unterschiedlichen Kategorien und Distanzen um gute Resultate zu kämpfen, aber auch um einen unvergesslichen Tag zu erleben. Der Wettkampftag startete mit den Schülerläufen. Diese führten, auch für die Kleinsten, über 1 Meile (1.6km).

Weiterlesen: Kids Running: Am grössten Laufevent der Schweiz mit dabei!

Die Hälfte der „GO-IN 6 weeks“ – Laufserie ist bereits vorbei. Auch bei der 3. Etappe in Pfaffnau liefen die Hellbühler Läufer vorne mit. Die Laufstrecke war sehr herausfordernd - 2km lang mit 3 starken Steigungen. Fabian Emmenegger erkämpfte sich bei den U10 wieder den tollen 3. Rang. Mit seinen gewonnen 140 Punkten (aus 2 Rennen) liegt er aktuell im Gesamtklassement auf Rang 6.  Alain Rey (U12) dominierte auch das Rennen in Pfaffnau und siegte somit zum 3. Mal in Folge. Wenn es ihm gelingt, noch einen der 3 restl. Wettkämpfe zu gewinnen, ist ihm der Gesamtsieg in seiner Kategorie nicht mehr zu nehmen. Die Hellbühler Läufer nehmen noch an den 2 Etappen in Ruswil (17. Mai) und Dagmersellen (24.Mai) teil. Vor allen in Ruswil hoffen wir natürlich auf viele lautstarke „Fans“.

pe. Der Luzerner Stadtlauf ist die grösste Laufveranstaltung der Innerschweiz. Auch in den Nachwuchskategorien sind die Teilnehmerfelder entsprechend grosse. 4 Hellbühler Athleten liessen sich das Lauf-Fest in der Luzerner Altstadt nicht entgehen. In der Kategorie U12 (JG 2006 und jünger) klassierten sich insgesamt 244 Läufer. Darunter auch Alain Rey im hervorragenden 5. Schlussrang und Fabian Emmenegger als guter 77. Fabian kann aber noch zwei Jahre in dieser Kategorie starten. Die Kategorie U14 (JG 2004/05) hatte bereits eine anspruchsvolle Strecke von 3.9km zu absolvieren. 95 Läufer schafften es bis in Ziel. Florian Kalt im starken 7. Rang und Dario Emmenegger als toller 40.

„GO-IN 6 weeks“ ist eine Laufserie, welche an 6 Mittwoch-Abenden hintereinander in den Monten April/Mai stattfindet. Eine solche Laufserie ist eine tolle Trainingsmöglichkeit mit Wettkampf-Feeling. Bei der ersten Etappe in Sursee konnten sich die Hellbühler Läufer positiv in Szene setzen. Fabian Emmenegger lief bei den U10 auf’s Podest (3. Schlussrang). Alain Rey dominierte das Rennen bei den U12 und siegte mit einem Vorsprung von 26 Sekunden. Dario Emmenegger (U14) durfte bereits über 3km ran. Mit einem tollen km-Schnitt von knapp über 4 Minuten wurde er 5.