Turnverein Astoria Hellbühl

seit 1957

News

Der Luzerner Stadtlauf ist, mit über 15'000 aktiven Läuferinnen und Läufer die grösste Laufveranstaltung der Zentralschweiz. Die Teilnehmerfelder sind dementsprechend gross und die Wettkämpfe herausfordernd. 4 Hellbühler Nachwuchsathleten liessen sich das Lauf-Fest in der Luzerner Altstadt nicht entgehen und starteten in den Junioren-Kategorien bzw. mit ihrer Schulklasse. In der Kategorie U12 (JG 2007 und jünger) konnte sich Vasco Rey (JG. 2010) den tollen 52. erkämpfen (213 Klassierte). Bei den U14 schaffte es Alain Rey auf den starken 12. Rang (85 Klassierte) und bei den U16 holte Florian Kalt den hervorragenden 7. Rang (56. Klassierte) - mit einer sehr schnellen Zeit (3.28 Min/km). Timo Caluori war mit seiner Schulklasse unterwegs und erreichte den guten 28. Schlussrang.

„GO-IN 6 weeks“ ist eine Laufserie, welche an 6 Mittwoch-Abenden hintereinander in jeweils unterschiedlichen Ortschaften in der Zentralschweiz stattfindet.  Bei der ersten Etappe in Reiden konnten die 8 Hellbühler LäuferInnen von den guten Bedingungen profitieren und gute Resultate realisieren, obwohl es für einige Athleten bereits ein bisschen «warm» war. In Reiden absolvierte Livana Stalder den ersten Wettkampf mit der LR und Vasco Rey feierte seinen ersten Sieg!

Auszug aus der Rangliste: U10w: Livana Stalder (3.), U10m: Vasco Rey (1.) und Luc Caluori (7.), U12m: Fabian Emmenegger (4.), U14m: Alain Rey (4.), Dario Emmenegger (7.) und Timo Caluori (8.), U16m: Florian Kalt (2.).

Bei bestem Laufwetter stiegen wiederum 8 Hellbühler NachwuchsläuferInnen in die Wettkämpfe – und auch an der 2. Etappe wurden durchwegs gute Resultate erreicht. Vasco Rey baute mit seinem 2. Sieg den Vorsprung in der Gesamtwertung aus. Auszug aus der Rangliste: U10w: Livana Stalder (3.), U10m: Vasco Rey (1.) und Luc Caluori (4.), U12m: Fabian Emmenegger (4.), U14m: Alain Rey (3.), Dario Emmenegger (6.) und Timo Caluori (7.), U16m: Florian Kalt (2.)

Auch bei der 3. Etappe in Rothenburg lief’s rund – und wir dürfen mit den Resultaten sehr zufrieden sein. Vasco Rey blieb auch im 3. Rennen ungeschlagen und der Gesamtsieg wird ihm nur noch sehr schwer zu nehmen sein (bei den Junioren-Kategorien zählen die 4 besten Resultate aus 6 Rennen). Auszug aus der Rangliste: U10w: Livana Stalder (3.), U10m: Vasco Rey (1.) und Luc Caluori (4.), U12m: Fabian Emmenegger (5.), U14m: Alain Rey (2.) und Dario Emmenegger (3.), U16m: Florian Kalt (2.)

Glückliche Gesichter bei den jungen Athleten – auch wenn’s nicht immer in die vordersten Ränge reicht… . Dank traumhaften Bedingungen wurde auch der Rotseelauf 2018 zu einem unvergesslichen Erlebnis. Der Rotseelauf ist für die Läufer jeweils der erste «Gross-Anlass» in der Zentralschweiz, wo sich die Nachwuchsläufer der innerschweizer Vereine gegeneinander messen. U10m: tolle Leistungen von Vasco Rey (6.) und Luc Caluori (11.) / U12m: der Startplatz in der hintersten Reihe war wohl nicht so ideal, deshalb sind wir auch mit den Resultaten von Eril Ottiger (13.), Fabian Emmenegger (14.) und Noé Caluori (20.) sehr zufrieden / U14m: hervorragendes Rennen von Alain Rey (1.) und Timo Caluori (5.). U16w: Aline Blum durchquerte den Zieleinlauf als gute 9.

Schälle, Rose, Schilte, Eichle, Obeabe oder Undeufe – so tönte es am vergangen Freitagabend im Rösslisaal Hellbühl wenn einer der 84 Jasser zum Trumpf ausspielte. Getroffen haben sich die 84 Jasser und Jasserinnen zum bekannten «Astoria Jassete», welches alljährlich vom Turnverein Astoria Hellbühl organisiert wird. Unter der Leitung von Remo Seiler fand ein gemütlicher Jassabend statt, bei dem alle Teilnehmer einen Preis nach Hause nehmen dürfen. Gespielt wurden 4 Runden à 12 Partien, wobei die schlechteste Runde als Streichresultat gilt.

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Rangliste_2018_AstoriaJassete.pdf)Rangliste Astoria Jassete 2018[Rangliste Astoria Jassete 2018]54 KB

Weiterlesen: Martin Stöckli neuer Jasskönig