Turnverein Astoria Hellbühl

seit 1957

News

Am Wochenende vom 31. August bis 2. September fand das traditionelle Hellbühler Grümpelturnier statt. Dieses Jahr wurde wiederum nicht nur Fussball, sondern ebenfalls Beachnetzball gespielt. 58 Mannschaften kämpften in sechs verschiedenen Kategorien um den Sieg.

Weiterlesen: Nass kaltes 51. Hellbühler Grümpelturnier

Einmal im Jahr nehmen die Hellbühler Läuferinnen und Läufer zur Abwechslung an einem Wettkampf auf der Leichtathletik-Bahn teil – am Regionalfinal des „Mille Gruyère“ in Emmenbrücke. Unter dem Motto „Du gegen 1000m“ laufen sämtliche Jahrgänge 1000m (2 ½ Runden).  Auch auf ungewohntem Terrain haben die Läuferinnen und Läufer positiv überrascht. Alain und Florian haben sich für den Schweizer Final in Langenthal qualifiziert, Sophia hat die Quali um knappe 3 Sekunden verpasst. Und dann haben wir noch 2 Bronze-Medaillen und mehrere Diplome erlaufen. Auszug aus der Rangliste: JG 2011: Luc Caluori im 3. Rang (Diplom) / JG 2010: Vasco Rey im 3. Rang (Diplom) / JG 2009: Leo Fernandez im 4. Rang (Diplom) / JG 2008: Fabian Emmenegger als 8. (Diplom) und Noé Caluori im 10. Rang / JG 2007m: Eril Ottiger als 6. (Diplom) / JG 2007w: Sophia Halter im 4. Rang (Diplom) und Ena Willimann als 25. / JG 2006: Alain Rey im 5. Rang (Diplom und Qualifikation CH-Final) / JG 2005: Timo Caluori im 10. Rang / JG 2004: Florian Kalt im 2. Rang (Diplom und Qualifikation CH-Final).

Liebe Fussballfreunde

Zum diesjährigen Turnier heissen wir alle Spielerinnen und Spieler sowie Zuschauer und Besucher recht herzlich willkommen.
Das Grümpelturnier hat für alle etwas zu bieten. Eine gepflegte Festwirtschaft sorgt für die körperliche Fitness der SpielerInnen und das leibliche Wohl aller Gäste.


Allen Fussballfreunden wünschen wir viel vergnügte und spannende Stunden.
Mit sportlichen Grüssen

Astoria Hellbühl

Umkleidekabinen, Turnierplatz und Festwirtschaft befinden sich bei der Turnhalle Rotbach.

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Spielplan 51. Hellbühler Grümpelturnier.pdf)Spielplan 2018[Spielplan Hellbühler Grümpelturnier 2018]161 KB

Bei hochsommerlichem Wetter und heissen Temperaturen (für einige doch ein bisschen zu heiss) durften 12 Hellbühler NachwuchsläuferInnen vor den Sommerferien noch einmal an die Startlinie. Dank dem späten Juni-Termin starteten sehr viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer in den Schülerkategorien. Auszug aus der Rangliste: Kategorie U10w (79 Finisher): Livana Stalder (31.), Kategorie U8m (80 Finisher): Luc Caluori (20.), Kategorie U10m (92 Finisher): Vasco Rey (9.) und Leo Fernandez (11.),

Weiterlesen: Kids Running: Tolles Lauffest am Hellebardenlauf

Am Wochenende vom 2. – 3. Juni 2018 fand das schweizerische Sportfest im Luzerner Hinterland statt. Durch eine lange Vorbereitungsphase mit vielen intensiven Trainings, konnte der Astoria Hellbühl bei allen Disziplinen überzeugen und sich schlussendlich über den Sportfestsieg in der 3. Stärkeklasse freuen.

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Sportfest18.pdf)Sportfest18.pdf[Rangliste Sportfest 2018]456 KB

Weiterlesen: Sportfestsieg in Zell!

Schon gehört die tolle Lauf-Serie «go-in 6weeks» wieder der Vergangenheit an. Die letzte Etappe in Ruswil bot den zahlreichen Zuschauern spannende Wettkämpfe und tolle Unterhaltung.  In den einzelnen Kategorie wurde noch emsig um die letzten Punkte gekämpft. Anlässlich der anschliessenden Rangverkündigung waren natürlich alle Läuferinnen und Läufer gespannt auf die Gesamtresultate nach den 6 Etappen – auch den Hellbühlern ging es nicht anders. Auszug aus der Gesamt-Rangliste: U12w:  Livana Stalder konnte an ihrem ersten grossen Wettkampf viel Erfahrung sammeln und wurde dank mehrerer Podestplätze im Gesamt-Ranking hervorragende Vierte. U10m: Mit 5 Siegen in 6 Rennen gewann Vasco Rey überlegen seine Kategorie. Luc Caluori verpasste das Podest bei seiner ersten Teilnahme lediglich um einen Rang und wurde toller Vierter. U12m: Auch Fabian Emmenegger hat alle 6 Wettkämpfe bestritten und klassierte sich unmittelbar hinter dem Podest im 5. Rang. Noé Caluori konnte nur an 2 Etappen teilnehmen und wurde in der Gesamtrangliste nicht berücksichtigt. U14m: Ebenfalls in dieser Kategorie kam es zu engen Entscheidungen. Alain Rey verpasste die Medaillen als Vierter äusserst knapp und Dario Emmenegger folgt direkt dahinter im 5. Schlussrang. Das gute Kategorien-Ergebnis rundet Timo Caluori im 8. Rang ab. U16m: Mit drei Siegen und drei 2. Rängen setzte sich Florian in seiner Kategorie durch und gewann souverän den Kategoriensieg.